ALI KHAN RADIOSHOW hat am Weltgebetstag für Frauen BAROCK (Europas beste AC/DC-Tribute Band) & Christoph Weiherer & Rapper Face zu Gast

Weiherer.com

Weiherer – „scheiße schrein!“

„So was von herrlich unkorrekt!“ So wird Weiherer, der 29jährige Radikal-Poet aus München, unter anderem von Kritikern bezeichnet.

Er ist ein junger Liedermacher der neuen Generation: gesellschaftskritisch, derb, politisch, philosophisch, bissig, frech und gefährlich für das Establishment – aber ohne erhobenen Zeigefinger. Das macht Weiherer so sympathisch, unberechenbar, urig und geradezu saukomisch.

Urbayerisch ist Weiherer außerdem. Denn er besitzt jenen Widerspruchsgeist, der für die Bayern einst typisch war, ihnen inzwischen aber anscheinend weggezüchtet wurde.

Mit seinem aktuellen Programm „scheiße schrein!“ und seiner gleichnamigen vierten CD tourt Weiherer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Und überall lachen die Menschen bei seinen kabarettistischen Geschichten Tränen, sie schreien bei seinen rotzfrechen politischen Liedern mit und sie halten bei seinen tieftraurigen Songs gänsehautüberzogen den Atem an. Weiherer ist volks- und publikumsnaher Musiker, der sich nicht verstellt.

Neben seinem großen Talent und seinem scharfen Witz macht diese Echtheit seinen Erfolg, seinen Kult-Status und seine wachsende Bekanntheit aus. Und all das schafft Weiherer ganz allein, ohne Management, ohne Plattenvertrag und ohne sich einem Markt zu unterwerfen. Ein Rebell in jeder Hinsicht also, der für eine neue Generation von bayerischen Künstlern steht. Der dafür steht, dass Kunst mit Biss und Kraft nicht ausstirbt. Der sein Maul aufmacht und den Leuten Mut gibt, ihr Maul aufzumachen. Ein Urbayer eben, der sagt und singt wie es ist.

Aktuelle CD: „scheiße schrein!“ (2009, Conträr / Indigo)

Weitere Infos:

www.weiherer.com

Noch mehr Infos, Tourdaten, Hörproben, Videos, Fotos:

www.myspace.com/weiherer


BAROCK-ACDC.com

Biografie

1993 – Gründung von BAROCK
1993 wurde BAROCK von Eugen Torscher in Nürnberg gegründet. BAROCK folgte den Spuren von AC/DC. Die Band wählte bewusst den Namen BAROCK. Ihr Name sollte nicht nach einem Titel von AC/DC benannt werden, sondern BAROCK ist eine deutsche Band, die wahrhaftig eine Ehre für AC/DC sein sollte. Passend erschien BAROCK, da damit auch die Stilrichtung ROCK ein Bestandteil des Namens ist. Nach anfangs mäßigem Erfolg, kam 1996 ein entscheidender Wendepunkt.

1996 – Treffen mit Angus Young
Bei einer AC/DC Release-Party zum Album Ball Breaker in Hamburg, traf Eugen mit Angus zusammen. In der Unterhaltung kam nicht nur von Angus zur Sprache, wie hart das Musikgeschäft ist, sondern Angus motivierte Eugen weiter zu machen, sich ständig zu verbessern und auch an eigene Produktionen zu denken. Diese Unterhaltung zwischen Eugen und Angus, brachte BAROCK mitunter dort hin, wo sie heute stehen, nämlich zu Europas bester AC/DC Tributeband. Ein anderes Ereignis war ebenfalls von entscheidender Bedeutung für diese Band. Patrick Caramagno stieg bei bei BAROCK ein und spielte Rhythmusgitarre. Patrick ist derjenige der BAROCK die musikalische Klasse beigebracht und eingeimpft hat.
1999 kam mit Matthew Sting endlich ein Drummer zur Band der nicht nur richtig Grooven kann sondern auch die nötige Liebe zu dieser Musik hat.

2007 Grant Foster bringt sein außergewöhnliches Gesangstallent mit in die Band. Der englische Sänger gilt nicht zu unrecht als bester Brian Johnson Tribute Sänger. Mit seiner rauchigen Stimme und humorvollen Bühnenpräsenz ist er der ideale Frontmann.

Anfang 2009 ersetzte Peter Hampl Patrick Caramagno an der Rhythmusgitarre und seit Mitte 2009 komplettiert Erzin Hendrix mit seinem pumpenden Groove am Bass die Rhythmusgruppe perfekt!

Das persönliche Kennenlernen und der damit verbundene Ansporn durch Angus sowie das Durchhalten und die laufende Verbesserung von Sound und Show haben BAROCK inzwischen an die Spitze der AC/DC Tributebands gebracht. Auch eigene Songs wurden schon in alten Formationen von BAROCK produziert. BAROCK ist nicht einfach das reine Covern, sondern BAROCK ist eine Band zu Ehren von AC/DC und handgemachter Rockmusik. Oder auch die „Berliner Philharmoniker“ der Rockmusik. Denn es geht im musikalischen Vortrag stets um Leidenschaft und Profession. Die Band und das Publikum sind wie eine Familie. Man rockt zusammen zum Sound von AC/DC. Ein Erlebnis, das AC/DC in einer anderen Livevariante erleben lässt. BAROCK ist das ultimative Liveerlebnis, das sich kein Fan der handgemachten Rockmusik entgehen lassen sollte.
BAROCK – The True Sound of AC/DC

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s